Notice: Undefined property: YjsgCheckBrowser::$Name in /is/htdocs/wp1112799_DDSS6IX4K7/2014/templates/baseline/yjsgcore/yjsg_core.php on line 338

Notice: Undefined property: YjsgCheckBrowser::$Name in /is/htdocs/wp1112799_DDSS6IX4K7/2014/templates/baseline/yjsgcore/yjsg_core.php on line 341

Notice: Undefined property: YjsgCheckBrowser::$Name in /is/htdocs/wp1112799_DDSS6IX4K7/2014/templates/baseline/yjsgcore/yjsg_head.php on line 213
Mitgliederversammlung OF Schledehausen 2012

Mitgliederversammlung OF Schledehausen 2012


Kategorie: News Erstellt: 22. Januar 2012

Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Schledehausen am 20.01.2012

 

Am Freitag, den 20.01.2012 begrüßte Ortsbrandmeister Michael Piel um 20.00 Uhr die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Schledehausen zur Mitgliederversammlung.

Neben den Gästen um Bürgermeister Guido Halfter, Ordnungsamtsleiter Bernd Stegmann, Feuerwehrausschussvorsitzender Volker Buch und Ortsvorsteher Helmut Ellermann begrüßte er den Gemeindebrandmeister Ulrich Brockmann, stellv. Gemeindebrandmeister Stefan Hoge, Ehrenmitglied Bürgermeister a.D. Georg Harcke, Ehrenortsbrandmeister Günther von See, sowie die Mitglieder des Musikzuges, der Jugendfeuerwehr, der Altersabteilung und der Aktiven Wehr.

Im Anschluss an die Begrüßungsrede konnte er 5 neue Mitglieder in der Aktiven Abteilung willkommen heißen und bat die neuen Kameraden, unter Nennung der Namen, sich zu erheben. Nach dem Gedenken verstorbener Kameraden wurden die Protokolle der Mitgliederversammlung vom 14.01. und 14.10.2011 verlesen und anschließend genehmigt, der Protokollführer und der stellv. Protokollführer gewählt, der Bericht der Kassenprüfung vom 08.01.2012 abgegeben.
Im Jahresbericht für das Jahr 2011 wurde von 20 Brandeinsätzen, 44 Hilfeleistungen, 53 Dienstabenden, den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und des Musikzuges berichtet. Die insgesamt 96 Mitglieder der Ortsfeuerwehr Schledehausen besuchten verschiedene Lehrgänge an den Nds. Akademien für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) und der FTZ in Georgsmarienhütte. Ebenso wurden die Leistungsprüfungen der Atemschutzgeräteträger an der FTZ durchgeführt.
Einen weiteren zeitaufwendigen Dienst erledigt die Brandschutzerziehung unter Leitung von Alterskamerad Werner Wächter. Bei 38 Brandschutzerziehungen wurden 542 Kinder und 61 Erwachsene unterwiesen. Bei den sonstigen Aktivitäten der Ortswehr fallen zusätzlich noch viele nicht erfasste Stunden an. Dazu gehören z.B. das traditionelle 2-tägige Musikfest im Kurgarten mit seinen Vorbereitungen, Mithilfe bei anderen Veranstaltungen im Ort, Wartung und Reparatur des Feuerwehrhauses usw.
Auch im Berichtjahr 2011 waren leider wieder einige stark belastende Einsätze von den Mitgliedern zu verarbeiten. Neben den häufig vorkommenden Baumunfällen in der Gemeinde Bissendorf mussten die Kameraden auch wieder im Bereich der durch die Gemeinde führende Bahnstrecke tätig werden.
Weiter führte die Tagesordnung mit den Punkten Wahl der Kassenführer, Wahl des Musikzugführers und des stellv. Musikzugführer, Wahl des Ortskommandos, Ehrungen und Beförderungen, Grußworte, Mitteilungen und Anfragen, sowie dem Schlusswort durch den stellv. Ortsbrandmeister Reiner Wolke.
 
Für die Zeit von 3 Jahren wurden folgende Kameradinnen und Kameraden durch den Ortsbrandmeister Michael Piel ernannt:
Musikzugführerin Maren Kipsieker mit der Stellvertreterin Sabine Dörmann
 
Ortskommando: 
Dietmar Kienker, Torben Preuss, Uwe Rasper, Marco Thies und Manuel Wiemann
 
Folgende Beförderungen wurden ausgesprochen:
Heiko Düsing und Sascha Leeker zum Feuerwehrmann
 
Ehrungen und Ernennungen:
Gemeindebrandmeister Ulrich Brockmann ehrte den Alterskameraden Klaus Leistikow für 50 Dienstjahre.
 
Bürgermeister Guido Halfter konnte den stellv. Ortsbrandmeister Reiner Wolke zu weiteren 6 Jahren in das Ehrenamtsverhältnis vereidigen, insgesamt seine 4. Amtsperiode. Reiner Wolke wurde in der Mitgliederversammlung vom 14.10.2011 einstimmig dem Rat der Gemeinde Bissendorf vorgeschlagen, der Rat folgte dem Vorschlag.
 
Bevor Reiner Wolke die Schlussworte der Versammlung um 22.40 Uhr hielt, dankte Michael Piel dem Bürgermeister und dem Ordnungsamtsleiter für die vertrauensvolle, stets offene und zielorientierte Zusammenarbeit. So konnte im vergangenen Jahr die Renovierung des Flachdaches, eine Fremdstromeinspeisung und der Umbau des Funkraumes durchgeführt werden. Nur so kann auch in Zukunft die Abarbeitung bei Großschadenslagen im Gemeindegebiet wie Kyrill, Schneechaos und Hochwasserlage sichergestellt werden.